Die Geschichte unserer Teppiche

Die Geschichte unserer Teppiche und der Menschen dahinter

Unsere Teppiche sind uns wichtig: Von der Herstellung bis zu den Menschen und Gemeinschaften dahinter. Von der ersten Faser bis zum letzten Garn arbeiten wir unsere tiefe Leidenschaft für unsere Teppiche ein. Um Ihnen näherzubringen, was das bedeutet, möchten wir Ihnen den Weg jeden Teppichs Schritt für Schritt – von der Auswahl der Wolle bis zum letzten Feinschliff – sowie die Menschen dahinter zeigen.


Unsere Geschichte beginnt bei der Grundlage: Wolle, die aus der ganzen Welt kommt und sorgsam in Garn gesponnen wird. Wir verwenden ausschließlich hochqualitative Fasern, säubern sie gründlich und entwirren sie, damit die Wolle für den nächsten Schritt vorbereitet ist.

Bevor das Garn gesponnen werden kann, wird die Wolle mit traditionellen Farben gefärbt und unter der Sonne getrocknet. Für viele unserer Teppiche verwenden wir sowohl gefärbte als auch natürliche Wolle, sodass sich ein charaktervoller, schöner Melange-Effekt aus harmonischen Farben ergibt.

Manchmal wird die Wolle erst nach dem Spinnen und Filzen gefärbt – daraus ergibt sich eine charakteristisch kräftige und gleichmäßige Farbgestaltung.

Nach dem Färbe- und Trocknungsvorgang wird die Wolle gesponnen – entweder maschinell oder von Hand mit einem generationenalten Werkzeug. Bei dieser traditionellen Art arbeiten wir Hand in Hand mit den erfahrenen indischen Dorfbewohnern und schaffen somit Arbeitsplätze und Perspektiven in der Gemeinschaft. Die Menschen hinter jedem Schritt unserer Teppiche, vom Färben und Spinnen des Garns bis hin zum Weben und Verfeinern der Textilien, sind integrales Element unserer Geschichte – darum sind sie uns ebenso wichtig wie faire Arbeitsbedingungen. In dem nächsten Schritt zeigt sich, wie wichtig und wertvoll ihre Erfahrungen und Expertise sind.

Mit diesem Ergebnis ist das Garn – ob Wolle, Bio-Baumwolle oder PET – nun bereit für das Weben. Es wird als Kettfaden auf den Webstuhl gespannt und bildet die Stütze für die spätere Teppichstruktur. Nun beginnt die Herausforderung, aus dem Entwurf ein fertiges, handgewebtes Designstück zu machen. Unsere erfahrenen Teppichknüpfer verwenden entweder einen Grubenwebstuhl oder einen Handwebstuhl. Ersterer wird für dickere Teppiche wie den Palma oder Ravi verwendet, während mit dem Handwebstuhl eher leichtere Teppiche wie Udana und Pugal gefertigt werden.

Egal für welchen Teppich und mit welcher Methode – mit Sorgfalt und Achtung werden unsere Entwürfe in die Designstücke überführt, die in Ihr Zuhause einziehen. Beeindruckenderweise benötigen die erfahrenen Weberinnen und Weber nur ein einziges Mal die Vorlage und können dieses Design anschließend einfach aus dem Gedächtnis weben. Diese kompetenten, erfahrenen Teppichknüpfer arbeiten schnell und geschickt, und ziehen jede Faser fest an die richtige Stelle, bis ein Teppich daraus entsteht.

In der finalen Herstellungsstufe wird jeder unserer Teppiche von bis zu zwei Handwerkern mit geschultem Blick veredelt. Dabei werden die Teppiche gesäubert, getrimmt, von Hand gebürstet und einem sorgfältigem Qualitätscheck unterzogen – am Ende steht ein makelloser Teppich für Ihr Zuhause.

Das letzte Kapitel der Geschichte unserer Teppiche endet mit Ihnen. Wenn Ihr Lieblingsstück in Ihr Zuhause eingezogen ist, Sie sich über Optik, Struktur, Beschaffenheit und Material freuen, jedem Faden seine sorgsame Fertigung ansehen und diesen Teppich auf viele Jahre so lieben und schätzen wie wir, dann ist diese Reise am Ende angelangt.


Thela Teppich (gray/silbergrau/anthrazit))
Udana Teppich (Sandstein Melange/Naturweiß)
Kolong Teppich (eierschale)
Barli Teppich (orange)

true