Interview mit @melanie.licht

Fashion-Label-Gründerin Melanie über Vintage-Kleidung, Nachhaltigkeit & Jute

Vintage ist in aller Munde und das hat auch seinen Grund: Nachhaltigkeit – nicht nur in der Mode, sondern auch im Interior-Bereich. Vor allem im Stilmix mit natürlichen Materialien und Accessoires aus schnellwachsenden Pflanzen wie Jute, kommt der Vintage-Trend besonders zeitgemäß zur Geltung. Wir haben mit Fashion-Label-Gründerin @melanie.licht über die Themen Nachhaltigkeit & Secondhand gesprochen und erfahren, wie sie diese Aspekte in Ihrem Zuhause einbringt.

Du hast deine eigene Marke, bei der du Vintage-Kleidungsstücken neues Leben einhauchst – wie bist du auf diese Idee gekommen und was inspiriert dich?

Ich habe es schon immer geliebt, durch Flohmärkte zu stöbern, tolle Schätze zu entdecken, und ich wurde sehr häufig auf diese Stücke angesprochen. Es gibt so viele tolle Kleidungsstücke die nicht mehr genutzt werden. Daher kam ich auf die Idee, diese etwas zu verändern und meinen Shop zu gründen. Inspiration begegnet mir einfach überall! Auf der Straße, in der Natur aber auch in diversen Internet-Plattformen. Ich brauche die Kreativität in meinem Leben und es macht mir unheimlich Freude, mich so auszuleben.

Fotos & Styling von @melanie.licht

Wohnzimmer mit Vintage-Möbeln

Würdest du sagen, das Thema Nachhaltigkeit prägt sowohl dein Berufs- als auch dein Privatleben?

In meinem Shop ist Nachhaltigkeit ein großes Thema. Warum neue Kleidung herstellen, wenn es so viele einzigartige Stücke gibt, die wieder getragen werden möchten?

In meinem Privatleben achte ich auch vermehrt auf Nachhaltigkeit. Es sind die Kleinigkeiten, die doch vieles Ausmachen. Mein Traum ist es, irgendwann einen großen Garten zu haben, wo wir unser Gemüse, Obst und Kräuter selbst anbauen können.

Was würdest du jemandem empfehlen, der gerne ein nachhaltigeres Zuhause hätte?

Zum einen: Secondhand kaufen! Viele unserer Möbel und Dekorationen sind vom Flohmarkt oder Willhaben/Ebay Kleinanzeigen. Ich mag den Mix von modernen Elementen und Sachen aus den 60er/70er Jahren. Und zum anderen sollte man auf Qualität achten. Oft sind nachhaltige Produkte zwar etwas teurer aber auch viel langlebiger.

Worauf achtest du besonders beim Einrichten deiner Wohnung?

Beim Einrichten meiner Wohnung achte ich viel auf Farben. Stille und warme Farben sind mir sehr wichtig, da ich es nicht allzu bunt haben möchte. Ein guter Mix aus Vintage-Elementen, vielen Pflanzen und Gemütlichkeit ist mir auch sehr wichtig. Generell bin ich sehr spontan beim Gestalten unserer Wohnung. Es kann schon vorkommen, dass ich am Abend eine Idee habe und am nächsten Tag in der Früh in den Baumarkt gehe, um eine Wandfarbe zu kaufen. Zwei Stunden später ist das Wohnzimmer neu gestrichen und ich bin glücklich. :)

In welchem Raum hältst du dich am meisten auf und wie verbringst du zuhause am liebsten deine Zeit?

Wir verbringen im Wohn-/Esszimmer am meisten Zeit. Es ist der größte Raum unserer Wohnung und für mich auch der schönste und gemütlichste. Es ist auch der Raum, der von mir am häufigsten umgestellt und umdekoriert wird.

Am liebsten verbringe ich meine Zeit zuhause mit meinem Freund, meinem Hund und gutem Essen. Wir kochen gerne, legen eine gute Platte auf oder schauen eine Serie auf Netflix. Wir sind immer viel unterwegs. Da ist es umso schöner, wenn man in eine gemütliche Wohnung heimkommen kann, in der man sich zu 100% wohl fühlt.

 

Esstisch mit Vintage-Schrank
Hund auf Jute-Teppich im Wohnzimmer

Was gefällt dir an unserem Juteteppich Salaya? Und gefällt er deinem Corgi, Bean, ebenso gut?

Schöne Teppiche zu finden, ist für mich sehr schwierig. Umso begeisterter war ich, als ich den Juteteppich „Salaya“ entdeckt habe. Die Farbe passt einfach super in unser Wohnzimmer (und ist zudem zeitlos) und die Struktur finde ich auch super. Es fühlt sich ganz toll an, wenn man darauf steht oder sitzt. Das wird wohl auch der Grund sein, warum sich unser Bean gleich richtig wohl gefühlt hat auf dem Teppich. :)


Entdecken Sie unseren nachhaltigen Shopping-Guide


true